SKOS-Richtlinien 2021
fileadmin/_processed_/e/4/csm_Kinder_54e3cdeb5f.jpg

Weiterbildungsoffensive für Sozialhilfebeziehende

Sozialhilfebeziehende mit ungenügenden Grundkompetenzen oder ohne Berufsabschluss müssen die Möglichkeit haben, sich weiterzubilden. Die SKOS hat deshalb zusammen mit dem Schweizerischen Verband für Weiterbildung (SVEB) eine Weiterbildungsoffensive ins Leben gerufen. Sozialdienste werden im Rahmen der Offensive beim Aufbau einer Förderstruktur unterstützt und begleitet. Die in der 1. Phase beteiligten Sozialdienste haben unterdessen Strukturen aufgebaut, die eine gezielte Beratung und Begleitung der Sozialhilfebeziehenden ermöglichen. Entstanden sind im Rahmen der Weiterbildungsoffensive beispielsweise bereits Bildungsgutscheine in Luzern und eine Lernloft in Eschlikon (TG). Die Weiterbildungsoffensive soll ab Mitte 2022 weitergeführt und ausgeweitet werden. 40 Sozialdienste können sich beteiligen.

 

Mit geeigneten Bildungsmassnahmen kann ein Teil von Sozialhilfe abhängiger Personen nachhaltig in den Arbeitsmarkt integriert werden. Das nationale Programm der Weiterbildungsoffensive.

mehr...

Was weiss ich als Sozialarbeitende über die Bildungsbiografie, Kompetenzen und Möglichkeiten meiner Klient*innen? Eine Checkliste.

mehr...

Weitere Informationen

Einführungskurs: Digitalisierung im Kontext der öffentlichen Sozialhilfe - jetzt anmelden!

Der Einführungskurs umfasst zwei aufeinander aufbauende Halbtage und findet am 18. Januar 2022 und 12. April 2022 in Olten statt. 
Der Kurs vermittelt relevantes Grundlagenwissen, um sich in den Themen der Digitalisierung im Kontext der Sozialhilfe zu orientieren und Handlungsmöglichkeiten auf unterschiedlichen Ebenen kennen zu lernen.

Weitere Informationen und Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.