SKOS-Richtlinien 2021
fileadmin/_processed_/e/4/csm_Kinder_54e3cdeb5f.jpg

News zum Thema Familie

Im Rahmen der Lebensmittelabgaben, die während der Corona-Krise in Genf stattfanden, hat die Organisation Ärzte ohne Grenzen und das Genfer Universitätsspital hilfesuchende Familien mit Kindern…

Zum Beitrag

Die Familienzulagen sollen von allen Arbeitgebern und Selbständigerwerbenden zu gleichen Teilen finanziert werden. Deshalb sollen alle Kantone einen vollen Lastenausgleich für die Familienzulagen…

Zum Beitrag

In der Schweiz sind 660‘000 Personen von Armut betroffen. Das entspricht 7,9 Prozent der Bevölkerung. Jede achte Person hatte Schwierigkeiten, finanziell über die Runden zu kommen. Dies sind die…

Zum Beitrag

Mehr als 100‘000 Kinder sind in der Schweiz von Armut betroffen. In jeder Schulklasse sitzt demnach ein armes Kind. Armutsgefährdet sind sogar mehr als drei. Ein Drittel aller Sozialhilfebeziehenden…

Zum Beitrag

In der Praxis des Kindes- und Erwachsenenschutz führen örtliche Zuständigkeitskonflikte immer wieder zu Problemen. Es kommt zu zeitlichen Verzögerungen und Blockaden von Verfahren, die nicht im…

Zum Beitrag

Grossfamilien erhalten im Kanton Appenzell Innerrhoden in Zukunft höhere Sozialhilfebeiträge. Der Regierungsrat hat den Grundbedarf für Mehrpersonenhaushalte an die SKOS-Richtlinien angepasst.

Bisher…

Zum Beitrag

Im Nationalrat wurde das Postulat Gugger gutgeheissen. Der Bundesrat wird  aufgefordert darzulegen, wie die Förderung der frühen Kindheit wirksam, zweckmässig und wirtschaftlich umgesetzt werden kann.

Zum Beitrag

Insgesamt 25 Städte haben sich an einer Fachtagung der Städteinitiativen Bildung und Sozialpolitik für den Ausbau der Betreuungs- und Bildungsmassnahmen für Kinder im Alter bis vier Jahre…

Zum Beitrag

Familien mit kleinen Kindern stehen zahlreiche Förderangebote zur Verfügung. Allerdings nutzen Eltern, die Sozialhilfe beziehen, diese Angebote wenig, wie eine Studie der Hochschule Luzern und der…

Zum Beitrag

Wenn Eltern die Krankenkassenprämien ihrer Kinder nicht bezahlen, müssen die Kinder ab dem 18. Geburtstag dafür geradestehen. Das beeinträchtigt die Startchancen dieser Jugendlichen ins…

Zum Beitrag

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.