aktuelle SKOS Richtlinien

Weiterbildung Richtungswechsel

Mit dem Beratungsansatz «Richtungswechsel» sollen das Kompetenzerleben und Wohlbefinden von Langzeitbeziehenden (> 3 Jahre) unmittelbar verbessert und der Langzeitbezug mittelfristig verringert werden. In einem Zeitraum von drei bis vier Monaten werden mit den Langzeitbeziehenden in vier bis sechs Sitzungen Werte und Bedürfnisse erkundet und Zukunftsideen entwickelt. Erfolge werden verstärkt und es werden den Langzeitbeziehenden Hilfestellungen gegeben, um Hindernisse zu bewältigen. Schliesslich wird die weitere Unterstützung geklärt.

Aufgrund der positiven Evaluation macht die SKOS den Beratungsansatz in Form eines Weiterbildungsangebots allen interessierten Sozialdiensten zugänglich. Die Weiterbildung beruht auf dem Peer-to-Peer-Ansatz: Das heisst sie wird von Sozialarbeitenden geleitet, die bereits Erfahrung mit dem Ansatz gesammelt haben. Die Weiterbildung umfasst ein Online-Einführungsmodul mit Videos, das als Vorbereitung selbstständig absolviert wird. In einem Zeitraum von ca. drei Monaten folgen eine übungsorientierte halbtägige Präsenzveranstaltung sowie zwei einstündige Online-Nachfolgeveranstaltungen. Da Dossierwechsel zwischen Fachpersonen eine Voraussetzung für die Durchführung der Intervention sind, braucht es seitens des Sozialdienstes übergeordnet ein Bekenntnis zum Ansatz.

Kursleiterinnen: Nathalie Joder, Sozialarbeiterin, wissenschaftliche Mitarbeiterin BFH und Gwenaëlle le Bars, Sozialarbeiterin Sozialdienst Stadt Bern

 

Wichtige Hinweise vor der Anmeldung zur Weiterbildung

Die Durchführung der Intervention «Richtungswechsel» betrifft nicht nur einzelne Sozialhilfebeziehende und Sozialarbeitende, sondern auch die Organisationseinheit des Sozialdienstes als Ganzes. Voraussetzung ist deshalb das Commitment der strategischen und operativen Führung des Sozialdienstes. Vor Durchführung der Intervention müssen die Sozialdienste daran interessierte Langzeitbeziehende gewinnen. Idealerweise kann direkt nach der Präsenzveranstaltung mit den ersten Beratungsgesprächen begonnen werden.

DatenOrtAnmeldung*

13. März 2024
Mittwoch, 13.00 – 16.30

Kurs- und Seminarzentrum Sälihof
Ringgenbachstr. 8, Olten

28. Februar 2024
(für alle drei Daten)

15. Mai 2024
Mittwoch, 13.00 – 14.00

Online 

19. Juni 2024
Mittwoch, 13.00 – 14.00 

Online

 

 

* Die Kurskosten bleiben bei Abmeldung nach dem Anmeldeschluss trotzdem geschuldet.

Kosten

SKOS-Mitglieder:   CHF 400.-
Nichtmitglieder:    CHF 600.-

Die Kosten beinhalten die Teilnahme an allen drei Kurstagen.

 

Bieler Tagung 2024
Kinder in der Sozialhilfe in den Fokus nehmen

Donnerstag, 21.03.2024, 09.30 bis 16.00 Uhr

weitere Informationen