aktuelle SKOS Richtlinien

ZESO − die Zeitschrift für Sozialhilfe

  • berichtet über aktuelle Themen der Sozialhilfe und der Sozialpolitik und führt Interviews mit Fachpersonen aus Politik, Wissenschaft und Institutionen
  • porträtiert im Sozialbereich tätige Menschen
  • beantwortet Fragen zu den SKOS-Richtlinien und verbindet die Forschung mit der Praxis
  • weist auf Veranstaltungen und neue Publikationen im Sozialbereich hin
  • erscheint viermal jährlich

Aktuelle Ausgabe

ZESO 2/24 Kooperation oder Sanktionierung ? Wirkung der Instrumente in der Sozialen Arbeit

Um Klientinnen und Klienten effektiv zu unterstützen, gilt es die richtige Balance zu finden: Mit Beratung, Zielvereinbarungen, das Vermitteln von Gesundheitsmassnahmen und mit Sanktionen. Was in welchem Fall zu welchem Zeitpunkt sinnvoll und zielführend ist, hängt von der aktuellen Verfassung der unterstützten Personen ab und den individuellen Möglichkeiten. Sanktionen standen lange Zeit im Zentrum zur Motivierung zur Integration in den Arbeitsmarkt. Heute zeigen viele Untersuchungen, dass andere Ansätze häufig nachhaltiger und schliesslich zielführender sind, für Fachpersonen und Betroffene. 

Ausgabe bestellen

Weitere Artikel

Strategien zur Gewinnung und Bindung von Sozialarbeitenden    
Kommentar von Karin Anwander, Präsientin SKOS-Kommission Organisationsentwicklung

Vererbung der Armug - Schichsal?
Das Artias-Monatsdossier zum Thema Kinder in Armut 

Praxisbeispiel
Wer zahlt, wenn Durchreisende die Schweiz nicht mehr verlassen?

Individuelle Prämienverbilligung und Quellensteuer 
Informationen zu zwei neuen SKOS-Publikationen 

Im Gespräch mit Astrid Wüthrich, Leiterin der nationalen Armusplattform. Sie gibt Auskunft über ide Armut in der Schweiz und wie wenig diese wahrgenommen wird.

Schwerpunkt: Kooperation versus Sanktion - die richtige Balance finden

  • Von der aktivierenden zur ermöglichenden Sozialhilfe mit konsensualer Beratung
  • Zielvereinbarungen: Ein wirk­faktoren-orientierter Ansatz für die Unterstützung
  • Machtdynamiken in Beratungsbeziehungen
  • Strukturwandel in Uster: vom Kontrollfokus zur kooperativen Arbeitsweise
  • Koordinationsstelle Gesundheit und Soziales als Brücke

Reportage
Die Bieler Stiftung Battenberg begleitet Menschen mit Aus- und Weiterbildungsprogrammen sowie mit Wohndienstleistungen auf ihrem Weg in den ersten oder zweiten Arbeitsmarkt. 

Bezahlbarer Wohnraum
Der Walliser Verein Immo-Solidaire bietet Menschen in prekären Situationen Wohnhilfe an und bürgt für Zahlunsunfähige

Praxis
Caritas bezahlt pfegende Angehörige und steht ihnen fachlich zur Seite 

Debatte
Mit falschen Fakten zur falschen Lösung 

Türe auf
Lukas Hasler kämpft für geeigneten Wohnraum und kann die Geldsorgen Betroffener gut nachvollziehen

Lesetipps und Veranstaltungen

ZESO Ausgaben