aktuelle SKOS Richtlinien

News zum Thema Wohnen

2200 Menschen in der Schweiz sind obdachlos

Schätzungsweise 2200 Menschen sind in der Schweiz obdachlos und etwa 8000 stehen kurz davor, ihre Wohnung zu verlieren. Die Studie «Obdachlosigkeit in der Schweiz», die die Hochschule für Soziale Arbeit Nordwestschweiz (FHNW) im Auftrag des…

Zum Beitrag

Die Wohnkosten sind in der Schweiz ein wichtiger Teil des Haushaltsbudgets, insbesondere für armutsgefährdete oder armutsbetroffene Personen. Um die finanziellen Beiträge der Sozialwerke an die Wohnkosten zu beziffern, hat das Bundesamt für…

Zum Beitrag

Mit gezielten Massnahmen will der Regierungsrat Wohnraum für Geringverdienende schaffen. Dazu gehört eine öffentlich-rechtliche Wohnbaustiftung, die preisgünstigen Wohnraum erwirbt oder erstellt. Weiter wird ein Fonds eingerichtet, um Anteilscheine…

Zum Beitrag

Der hypothekarische Referenzzinssatz beträgt neu 1,25 Prozent und liegt damit 0,25 Prozentpunkte unterhalb des letztmals publizierten Satzes. Der Referenzzinssatz gilt für die Mietzinsgestaltung in der ganzen Schweiz. Die Änderung tritt per 3. März…

Zum Beitrag

Wohnen ist in der Sozialhilfe ein wichtiges, komplexes und vielschichtiges Thema – sowohl in der Prävention wie auch für die konkrete Einzelfallhilfe oder für eine nachhaltige Ablösung.

Im neuen Grundlagenpapier beleuchtet die SKOS die verschiedenen…

Zum Beitrag

Günstiger Wohnraum ist im Verlauf der vergangenen Jahre knapper geworden. Besonders in den Städten ist es für Personen mit mittleren oder tiefen Einkommen schwieriger geworden, eine angemessene Wohnung zu finden.

Die am 9. Februar 2020 zur…

Zum Beitrag

Wie viele Menschen sind in der Schweiz obdachlos oder wohnungslos? Und weshalb? Eine Studie der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW im Auftrag der Christoph Merian Stiftung liefert erstmals Informationen zum tatsächlichen Ausmass und den Hintergründen…

Zum Beitrag

Das Nationale Programm gegen Armut  (2014 - 2018) hat seine Empfehlungen in zehn Faktenblättern zusammengestellt. Die Faktenblätter präsentieren auf jeweils einer Doppelseite kurz und übersichtlich die wichtigsten Ergebnisse und Empfehlungen in den…

Zum Beitrag

Rund 84 % der armutsbetroffenen Haushalte in der Schweiz leben in unangemessenen Wohnverhältnissen. Hauptursache sind zu hohe Kosten.

Bestandesaufnahme

Zum Beitrag

Bieler Tagung 2024
Kinder in der Sozialhilfe in den Fokus nehmen

Donnerstag, 21.03.2024, 09.30 bis 16.00 Uhr

weitere Informationen