aktuelle SKOS Richtlinien

ZESO 04/18

Subsidiarität in der Sozialhilfe – anspruchsvolle Suche nach dem richtigen Weg

Die Subsidiaritätsprüfung in Sozialdiensten ist anspruchsvoll. Sie erfordert viel Fachwissen sowie fein austarierte Instrumente, um den richtigen Weg durch das Labyrinth der individuellen Anspruchsberechtigung zu finden. Der Schwerpunkt befasst sich mit dieser Herausforderung.

Weitere Artikel:

  • Armutsbetroffene haben oft Schulden, doch Prävention und Hilfe gibt es kaum
  • Die Menschen haben immer weniger Zeit für ein Engagement fürs Gemeinwohl, sagt Professor Markus Freitag im Interview
  • Ergänzungsleistungen statt Sozialhilfe – ein Vorschlag der SKOS für ältere Arbeitslose
  • Sanktionieren – aber wie?
  • Porträt: Ed Schumacher stellt «schwierige» Jugendliche an
Fr. 25.00
zurück

SKOS-Forum/Städteinitiative-Tagung

Dauerhafte Stabilisierung von Klienten durch Soziale Arbeit – Die «Agenda 2030» und ihre Bedeutung für die Sozialhilfe

Donnerstag, 22. September 2022, Stadttheater Olten

Die Menschheit von der Tyrannei der Armut und der Not zu befreien, unseren Planeten zu heilen und zu schützen. Dies ist das Ziel der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Wo steht die Schweiz bei der Umsetzung der Sozialen Sustainable Goals? Was bedeuten sie konkret für die Sozialhilfe? Kann Nachhaltigkeit im Beratungsalltag und in der Methodik berücksichtigt werden? Wie kann sich die Hilfe zur Selbsthilfe nachhaltig entfalten? Fragen zur Reduktion sich fortsetzender Prekarität, zur Chancengleichheit in der Bildungslaufbahn und nachhaltiger sozialer und beruflicher Integration werden am Forum 2022 diskutiert.



Weitere Informationen und Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.