ZESO 02/2017: Arbeiten im Sozialdienst

Ausgewählte Artikel

Schwerpunkt: Arbeiten im Sozialdienst

Die Anforderungen an Sozialarbeitende, die in der Sozialhilfe arbeiten, sind hoch, die Aufgabenpalette gross: Sie leisten wirtschaftliche Hilfe, treffen Abklärungen, wägen ab und kontrollieren. Aber auch die psychosoziale Beratung und Begleitung der Klienten gehört dazu. Nicht nur für den einzelnen Sozialarbeitenden, sondern für die Sozialhilfe insgesamt kann es herausfordernd sein, wirtschaftliche und persönliche Unterstützung gleichermassen zu gewährleisten, wie die Beiträge des Schwerpunktes zeigen. Sie machen aber auch deutlich, dass neue Konzepte in Gang gebracht werden und Sozialdienstmitarbeitende trotz allem mit ihrem Beruf im Durchschnitt relativ zufrieden sind.

Interview mit Jean-Michel Bonvin

Aktivierung und Bildungsprogramme sind Strategien für eine möglichst rasche Rückkehr von Sozialhilfebeziehenden in den Arbeitsmarkt und die wirtschaftliche Selbständigkeit. Jean-Michel Bonvin, Soziologe an der Universität Genf, fordert auch Massnahmen im Arbeitsmarkt.

Wirkung von Integrationsprogrammen in der Sozialhilfe

Wie wirken Integrationsprogramme in der Sozialhilfe? Und welche Faktoren spielen für die Wirkung eine Rolle? In einer Studie der Berner Fachhochschule wird diesen Fragen seit 2014 intensiv nachgegangen. Nun liegt ein validiertes Messinstrument vor, das die Wirkungen von Integrationsprogrammen sowie die Einflussfaktoren erfasst und zuverlässig misst.

Komplette ZESO 02/2017 bestellen