Sozialhilfe während Corona-Krise

ZESO 03/20

Alleinerziehen als Armutsfalle

Scheidungen und Trennun­gen führen oft zu finanziellen Engpässen, insbesondere dann, wenn Kinder im Spiel sind. Meist sind es die Mütter und Kinder, die dann Sozialhilfe beziehen müssen. Nicht sel­ten geraten sie in eine Nega­tivspirale von Alltagshürden, prekärer Beschäftigung und fehlenden Weiterbildungsmög­lichkeiten. Damit sie dort nicht stecken bleiben, sind sowohl politische wie auch praktische Lösungen gefragt.

Weitere Artikel:

  • Weiterbildung für Sozialhilfebeziehende
    Es braucht mehr investitionen in die Kompetenzförderung und Qualifizierung - Erfahrungen der Stadt Bern
  • Interview mit Frank Wittmann von der ZHAW
    «Wir alle wurden im Frühjahr ins kalte Wasser geworfen»
  • Die zweite Karriere des Profi-Fussballers
    Das Netzwärk für die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt
  • Türe auf
    Stephan Büchi ist lebt seit 10 Jahren während des Sommers in Rumänien und im Winter arbeitet er in verschiedenen Sozialdiensten in der Schweiz

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.