Normes CSIAS actuelles

Soins de santé pour les personnes pauvres

La pauvreté va souvent de pair avec les problèmes de santé et les possibilités limitées de prendre soin de sa propre santé. Au cours des prochaines années, l'Office fédéral de la santé publique (OFSP) a l'intention de mener des projets de recherche pour étudier l’impact de la pauvreté et de la dépendance de l'aide sociale sur le recours aux prestations de santé.

Sur mandat de l'OFSP, la Haute école spécialisée bernoise a donc réalisé une étude de faisabilité pour déterminer si et comment les données existantes pouvaient servir à évaluer l'état de santé des bénéficiaires de l’aide sociale.

Commentaires (0)

Aucun commentaire trouvé !

Écrire un commentaire

SKOS-Forum/Städteinitiative-Tagung der Leitenden Angestellten: «Agenda 2030: Soziale Nachhaltigkeit in der Sozialhilfe» - jetzt anmelden!

Donnerstag, 22. September 2022, Stadttheater Olten

Die Menschheit von der Tyrannei der Armut und der Not zu befreien, unseren Planeten zu heilen und zu schützen. Dies ist das Ziel der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Wo steht die Schweiz bei der Umsetzung der Sozialen Sustainable Goals? Was bedeuten sie konkret für die Sozialhilfe? Kann Nachhaltigkeit im Beratungsalltag und in der Methodik berücksichtigt werden? Wie kann sich die Hilfe zur Selbsthilfe nachhaltig entfalten? Fragen zur Reduktion sich fortsetzender
Prekarität, zur Chancengleichheit in der Bildungslaufbahn und nachhaltiger sozialer und beruflicher Integration werden am Forum 2022 diskutiert.



Weitere Informationen und Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.