aktuelle SKOS Richtlinien
fileadmin/_processed_/7/4/csm_Veranstaltungen_3000x720_3d5e191f10.jpg

Programm

«Agenda 2030 : Soziale Nachhaltigkeit in der Sozialhilfe»

 9:15

Empfangskaffee

09:40

Begrüssung
Karin Anwander, Präsidentin der Kommission Organisationsentwicklung und Finanzen Oe+F, SKOS 
Thomas Birchler, Stv. Ausschuss AG Leitende Angestellte, Städteinitiative Sozialpolitik, Co-Abteilungsleiter Soziales, Stadt Uster

9:50

Wie integriert der Kanton Basel-Stadt 
Nadine Grüniger und Cathrine Heinzer, Projektleiterinnen in der Fachstelle Grundlagen & Strategie bei der Kantons- und Stadtentwicklung im Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet Nachhaltigkeit «Lebensqualität für alle, heute und in Zukunft». Sie betrifft alle Politikbereiche. Wie Nachhaltigkeit in die Soziale Arbeit integriert werden kann, wird anhand konkreter Beispiele gezeigt.

10:15

Umsetzung der Agenda 2030 durch die Schweiz: Wo besteht Handlungsbedarf?
Aline Masé, Leiterin Grundlagen (ab Juli 2022) und Fachstelle Sozialpolitik, Caritas Schweiz

Vor bald 7 Jahren hat die Schweiz die Agenda 2030 unterzeichnet. Damit hat sie sich verpflichtet, die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung im Inland umzusetzen und zur Zielerreichung in ärmeren Ländern beizutragen. Bisher ist dies aber nur zögerlich geschehen. Das Referat soll aufzeigen, wo Handlungsbedarf besteht. Es fokussiert dabei besonders auf diejenigen Ziele, die für die Armutsbekämpfung in der Schweiz relevant sind.

10:40

Pause

11:00

Workshops 1. Runde (60')

12:00

Mittagessen

13:30

Workshops 2. Runde (60')

14:40

Nachhaltige Soziale Arbeit & Sozialhilfe 
Prof. Dr. Simon Steger, Stv. Leiter Institut Organisation und Sozialmanagement, Berner Fachhochschule

Erkenntnisse aus dem Projekt "Richtungswechsel": ein Ansatz für Langzeitbeziehende

15:05

Diskussionsrunde
Moderation:  Markus Kaufmann, Geschäftsführer SKOS

15:50

Tagungsfazit und Schlusswort

16:00

Ende der Veranstaltung

SKOS-Forum/Städteinitiative-Tagung der Leitenden Angestellten: «Agenda 2030: Soziale Nachhaltigkeit in der Sozialhilfe» - jetzt anmelden!

Donnerstag, 22. September 2022, Stadttheater Olten

Die Menschheit von der Tyrannei der Armut und der Not zu befreien, unseren Planeten zu heilen und zu schützen. Dies ist das Ziel der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Wo steht die Schweiz bei der Umsetzung der Sozialen Sustainable Goals? Was bedeuten sie konkret für die Sozialhilfe? Kann Nachhaltigkeit im Beratungsalltag und in der Methodik berücksichtigt werden? Wie kann sich die Hilfe zur Selbsthilfe nachhaltig entfalten? Fragen zur Reduktion sich fortsetzender Prekarität, zur Chancengleichheit in der Bildungslaufbahn und nachhaltiger sozialer und beruflicher Integration werden am Forum 2022 diskutiert.



Weitere Informationen und Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.