aktuelle SKOS Richtlinien
fileadmin/_processed_/a/8/csm_Veranstaltungen_4724x904_d3d6b7aafc.jpg

Programm: Soziale Integration - Impulse für einen oft unterschätzten Auftrag der Sozialhilfe


9:30


Eröffnung der Tagung (D/F mit Übersetzung)
Präsidium SKOS 


9:35


Begrüssungswort (D mit Übersetzung)
Erich Fehr, Stadtpräsident Biel/Bienne


9:40


Einführungsreferat (D mit Übersetzung)
Prof. Dr. Carlo Knöpfel, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Präsident SKOS-Kommission Sozialpolitik und Sozialhilfe

Soziale Integration fördert das Zusammenleben in Gesellschaften. Sie ist mehr als die Voraussetzung zur arbeitsmarktlichen Integration. Darum muss die soziale Integration von Menschen in der Sozialhilfe als eigenständiges Ziel anerkannt werden.


10:10


Aktive soziale Eingliederung: Die Kunst des Verbindens (F mit Übersetzung)
Guillaume Sonnati, Leiter Sektor Erwachsene, Schweizerisches Arbeiterhilfswerk Wallis, Prof. Dr. Marc-Henry Soulet, Sozialarbeit und Sozialpolitik, Universität Freiburg

Die soziale Eingliederungsmassnahme gewährleistet eine bedingungslose Begleitung von Sozialhilfeempfängern ohne berufliche Aussichten mit Hilfe des Kunstmediums. Ergebnistrends der Längsschnittstudie des wissenschaftlichen Teams der Universität Freiburg.

  


10:40


Kaffeepause


11:00


Workshops 1. Durchgang
Jeder Workshop wird zweimal durchgeführt. Die Teilnehmenden haben somit die
Möglichkeit zwei Workshops zu belegen.


12:00


Mittagspause
Künstlerische Darbietung der Gruppe Litter Lemons – Ein Integrationsprojekt der Stadt Basel


13:15


Workshops 2. Durchgang

 

 

14:30

Bildung als Grundlage sozialer Integration (D mit Übersetzung)
Corinne Hutmacher-Perret, Leiterin Fachbereich Grundlagen SKOS, Andrea Beeler, SKOS, Fachbereich Grundlagen, Weiterbildungsoffensive, Cäcilia Märki, Leiterin Fachbereich Grundkompetenzen, Schweizerischer Verband für Weiterbildung, Weiterbildungsoffensive

Der duale Auftrag der Sozialhilfe zur beruflichen und sozialen Integration setzt vorhandene Grundkompetenzen voraus. Die SKOS und der SVEB stellen die Ergebnisse der ersten Phase der Weiterbildungsoffensive vor und machen einen Ausblick auf den Start der zweiten Phase.


15:00


Podiumsdiskussion (D/F mit Übersetzung)
Mit Referent:innen und einzelnen WS-Leitenden und Thomas Michel als Vertreter der Geschäftsleitung der SKOS


15:45


Tagungsfazit und Verabschiedung (D/F mit Übersetzung)
Corinne Hutmacher-Perret, Leiterin Fachbereich Grundlagen, SKOS
Christoph Eymann, Präsident SKOS

16:00

Ende der Tagung                                                                                                                                                                                                                               

SKOS-Forum/Städteinitiative-Tagung

Dauerhafte Stabilisierung von Klienten durch Soziale Arbeit – Die «Agenda 2030» und ihre Bedeutung für die Sozialhilfe

Donnerstag, 22. September 2022, Stadttheater Olten

Die Menschheit von der Tyrannei der Armut und der Not zu befreien, unseren Planeten zu heilen und zu schützen. Dies ist das Ziel der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Wo steht die Schweiz bei der Umsetzung der Sozialen Sustainable Goals? Was bedeuten sie konkret für die Sozialhilfe? Kann Nachhaltigkeit im Beratungsalltag und in der Methodik berücksichtigt werden? Wie kann sich die Hilfe zur Selbsthilfe nachhaltig entfalten? Fragen zur Reduktion sich fortsetzender Prekarität, zur Chancengleichheit in der Bildungslaufbahn und nachhaltiger sozialer und beruflicher Integration werden am Forum 2022 diskutiert.



Weitere Informationen und Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.