aktuelle SKOS Richtlinien
fileadmin/_processed_/7/4/csm_Veranstaltungen_3000x720_3d5e191f10.jpg

Programm

Familienarmut in der Schweiz

09:15Eintreffen der Gäste

09:40

Eröffnung der Versammlung (D)/f
Christoph Eymann, Präsident SKOS

09:50

Begrüssung durch Gastgeber (D)/f
Regierungsrat Urs Martin, Departement für Finanzen und Soziales, Kanton Thurgau und 
Stadtpräsident Max Vögeli, Stadt Weinfelden

10:10

Statutarische Geschäfte (D)/f
u.a. Jahresbericht und Jahresrechnung, 2021
Markus Kaufmann, Geschäftsführer SKOS

10:40Pause 
 

Familienarmut in der Schweiz: Problemlagen und Lösungsansätze

11:10

Familienarmut im Kontext veränderter Familienformen (D)/f
Oliver Hümbelin, Berner Fachhochschule

11:25

Aktuelle Diskussionen um Kinder- und Familienarbeit auf Ebene des Bundes (D)/f
 Astrid Wüthrich, Vizedirektorin Bundesamt für Sozialversicherungen

11:40

Unterstützung für Waadtländer Familien: die Familien-EL (F)/d
 Anouk Friedmann, Kanton Waadt

11:55

Familienarmut: Strukturelle Ursachen benötigen strukturelle Lösungen (D)/f
Marianne Hochuli, Caritas

12:10

Podiumsgespräch (D)/f
Astrid Wüthrich (BSV), Caroline Knupfer (VD), Elisabeth Baume-Schneider (Vizepräsidentin SKOS), Gaby Szöllösy (SODK), Andreas Lustenberger (Caritas), Jürg Bruggmann (Sozialdienst Weinfelden),

Moderation: Markus Kaufmann, Geschäftsführer SKOS

12:50

Schlusswort (D)/f
Christoph Eymann, Präsident SKOS

13:00

Stehlunch

14:00

Anschliessend Rahmenprogramm (Stadtführung) bis 15:30

Statutarische Geschäfte

Die statutarischen Geschäfte werden 10 Tage vor der Mitgliederversammlung im Mitgliederbereich der SKOS-Webseite aufgeschalten.

SKOS-Forum/Städteinitiative-Tagung der Leitenden Angestellten: «Agenda 2030: Soziale Nachhaltigkeit in der Sozialhilfe» - jetzt anmelden!

Donnerstag, 22. September 2022, Stadttheater Olten

Die Menschheit von der Tyrannei der Armut und der Not zu befreien, unseren Planeten zu heilen und zu schützen. Dies ist das Ziel der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Wo steht die Schweiz bei der Umsetzung der Sozialen Sustainable Goals? Was bedeuten sie konkret für die Sozialhilfe? Kann Nachhaltigkeit im Beratungsalltag und in der Methodik berücksichtigt werden? Wie kann sich die Hilfe zur Selbsthilfe nachhaltig entfalten? Fragen zur Reduktion sich fortsetzender Prekarität, zur Chancengleichheit in der Bildungslaufbahn und nachhaltiger sozialer und beruflicher Integration werden am Forum 2022 diskutiert.



Weitere Informationen und Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.