fileadmin/_processed_/e/4/csm_Kinder_cd6654d75b.jpg

Frühe Förderung: Sozial schwächere Familien nutzen Angebote weniger

Bild: Palma Fiacco

Familien mit kleinen Kindern stehen zahlreiche Förderangebote zur Verfügung. Allerdings nutzen Eltern, die Sozialhilfe beziehen, diese Angebote wenig, wie eine Studie der Hochschule Luzern und der Karl-Franzens-Universität Graz zeigt.

Insbesondere nachgeburtliche Kurs- und Beratungsangebote wie Rückbildungskurse oder Mütter- und Väterberatung werden von sozial schwächeren Familien weniger genutzt als von Familien der Mittelschicht. Ähnliches zeigt sich bei der Nutzung von Kitas und Hausbesuchsprogrammen.

Die Studienautorinnen und -autoren ziehen das Fazit, dass die Angebote bekannter gemacht und mehr auf die Bedürfnisse der sozial schwächeren Familien angepasst werden müssten.

Medienmitteilung und Studie HSLU

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.