aktuelle SKOS Richtlinien

ZESO 04/06

Schwerpunkt: Organisationsentwicklung

Produkte, Prozesse, Leistungspakte: Solche Begriffe prägen heute die modernen Organisationen der Sozialhilfe. Ist diese betriebswirtschaftliche Sicht sozialhilfe-tauglich? Oder wird damit bloss die Armut verwaltet? Im Schwerpunkt lesen Sie, in welche Richtung sich die Organisationen der Sozialhilfe entwickeln können.

Interview
«Jeder Aufschwung hat stets dazu beigetragen, die Integration zu fördern», sagt Paul Rechsteiner. Der Gewerkschafter sieht deshalb den idealen Zeitpunkt gekommen, um die Armut zu bekämpfen.

Themen
Sozialfirmen verbinden soziale Ziele und wirtschaftliche Effizienz. Ihr Handlungsspielraum ist die Lücke zwischen dem ersten und dem zweiten Arbeitsmarkt. Die Knacknuss: Finanziell tragbare Umsetzmodelle zu finden.

Fr. 25.00
zurück

SKOS-Forum/Städteinitiative-Tagung

Dauerhafte Stabilisierung von Klienten durch Soziale Arbeit – Die «Agenda 2030» und ihre Bedeutung für die Sozialhilfe

Donnerstag, 22. September 2022, Stadttheater Olten

Die Menschheit von der Tyrannei der Armut und der Not zu befreien, unseren Planeten zu heilen und zu schützen. Dies ist das Ziel der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Wo steht die Schweiz bei der Umsetzung der Sozialen Sustainable Goals? Was bedeuten sie konkret für die Sozialhilfe? Kann Nachhaltigkeit im Beratungsalltag und in der Methodik berücksichtigt werden? Wie kann sich die Hilfe zur Selbsthilfe nachhaltig entfalten? Fragen zur Reduktion sich fortsetzender Prekarität, zur Chancengleichheit in der Bildungslaufbahn und nachhaltiger sozialer und beruflicher Integration werden am Forum 2022 diskutiert.



Weitere Informationen und Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.