SKOS-Richtlinien 2021

ZESO 03/12

Schwerpunkt: Wohn- und Lebensgemeinschaften

Beziehungsform und Haushaltgrösse sind für die Berechnung der Sozialhilfe entscheidende Faktoren. In vielen Fällen lassen sich die Wohn- und Lebensgemeinschaften aber nicht so leicht «qualifizieren». Die traditionelle Familie ist längst nur noch eine von vielen Formen des Zusammenlebens. Patchwork- und Regenbogenfamilien, Konkubinatspaare oder Alleinerziehende gehören heute ebenso zur gesellschaftlichen Realität. Der Schwerpunkt illustriert das Thema aus der Perspektive der Sozialhilfepraxis, aber auch eine Soziologin und eine Familientherapeutin kommen zu Wort.

Interview
Die Wahl ins Amt hat er als «Sahnehäubchen» seiner Karriere bezeichnet. Jürg Brechbühl ist neuer Direktor des Bundesamts für Sozialversicherungen. Im Interview erklärt er, warum ihm dieses Amt grosse Freude macht. Gleichzeitig äussert er sich zu nötigen und unnötigen Reformen der Sozialerke.

Themen
An der Hauptstrasse 2 im aargauischen Menziken arbeiten drei Institutionen unter einem Dach: Die Sozialhilfe, die IV-Stelle und das RAV. Alle haben nur das eine Ziel: Sie wollen Klientinnen und Klienten zurückführen in den Arbeitsmarkt. Die «Pforte Arbeitsmarkt» , so der Name des Pilotprojekts , weckt auch das Interesse der Arbeitgeber.

Fr. 25.00
zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.