«Fokus Arbeitsmarkt 2025: Neue Strategie zur beruflichen und sozialen Integration in Zürich

Immer mehr schlecht ausgebildete Menschen finden auf dem Arbeitsmarkt keinen Platz mehr und benötigen in der Folge Sozialhilfe. Mit dem «Fokus Arbeitsmarkt 2025» und einer neuen Strategie zur beruflichen und sozialen Integration reagiert das Sozialdepartement der Stadt Zürich auf die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt und vollzieht einen Paradigmenwechsel in der Sozialhilfe. «Wollen wir die Chancen von Geringqualifizierten auf dem ersten Arbeitsmarkt nachhaltig verbessern, so müssen wir ihre Qualifikation verbessern – innerhalb wie ausserhalb der Sozialhilfe. Ansonsten laufen unsere Bemühungen Gefahr, zum Nullsummenspiel zu verkommen», sagte der städtische Sozialvorsteher Raphael Golta vor den Medien.

Medienmitteilung