fileadmin/_processed_/b/a/csm_Aarau3_cf49fb417a.jpg

Medienmitteilungen

Die SKOS-Co-Präsidenten Therese Frösch und Felix Wolffers haben nach 5 Jahren an der Spitze der SKOS ihren Rücktritt auf Mai 2019 erklärt. In ihrer Amtszeit haben die Beiden wichtige Weichen in der...

Zum Beitrag

Die SKOS begrüsst den Entscheid des Neuenburger Staatsrats, den Grundbedarf in der Sozialhilfe per 1. Juli an die SKOS-Richtlinien anzupassen. Insgesamt halten 23 von 26 Kantone die SKOS-Richtlinien...

Zum Beitrag

Die neusten Zahlen aus der Armutsstatistik zeigen, dass die Armutsquote in der Schweiz trotz Wirtschaftswachstum leicht ansteigt. Die SKOS begrüsst deshalb den Entscheid des Bundesrats das Nationale...

Zum Beitrag

Die SKOS bedauert den Entscheid des Grossen Rates des Kantons Bern, den Grundbedarf in der Sozialhilfe zu senken und damit das soziale Existenzminimum zu unterschrei-ten. Damit werden die Probleme...

Zum Beitrag

Immer häufiger scheiden ältere Arbeitnehmende aus dem Erwerbsleben aus und bleiben auf Dauer ohne Anstellung. Um zu verhindern, dass diese Personen definitiv aus dem Arbeitsmarkt herausfallen und in...

Zum Beitrag

75'000 Erwachsene in der Sozialhilfe haben eine Chance zur beruflichen Integration, sofern sie sich gezielt weiterbilden können. Die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe (SKOS) und der...

Zum Beitrag

Die Schweizer Sozialhilfequote ist im 2016 leicht angestiegen, wie die neue Sozialhilfestatistik des BFS zeigt. Die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe (SKOS) fordert gezielte Massnahmen zur...

Zum Beitrag

Der Bundesrat schlägt als Massnahme gegen den Kostenanstieg im Gesundheitswesen vor, die Franchisen bei der Krankenversicherung an die Kostenentwicklung anzupassen. Die SKOS lehnt diese Massnahme ab,...

Zum Beitrag

Die Kosten für die Sozialhilfe sind in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Wichtigste Gründe hierfür sind neben dem Bevölkerungswachstum steigende Mieten und Krankenkassenprämien. Weitere...

Zum Beitrag

Mangelnde Berufsbildung ist in der Schweiz einer der wichtigsten Risikofaktoren für Armut. Der technologische Fortschritt führt dazu, dass eine grosse Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften...

Zum Beitrag

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.