Normes CSIAS actuelles

ZESO 4/23 Junge Erwachsene - für eine nachhaltige Integration in die Arbeitswelt

Aufgrund der Vielschichtigkeit der oftmals vorhandenen Mehrfachproblematiken, ist es anfangs sehr schwierig, junge Menschen nach diversen bereits erlebten Enttäuschungen wieder zu motivieren, sich den Herausforderungen des Lebens und der Arbeitswelt zu stellen. Der Zeso-Schwerpunkt stellt Projekte vor und teilt Erfahrungen von Fachpersonen, die sich dieser Aufgabe stellen und junge Menschen teils intensiv begleiten. Der Schwerpunkt befasst sich mit jungen Erwachsenen in der Sozialhilfe, stellt ein Mentoringprogramm vor, das EBA- und EFZ-­Lehrabschlüsse sicherstellen will, ein Projekt zur Beratung und Zusammenarbeit auf Augenhöhe, das «VIP» im Kanton Freiburg sowie die Budgetberatung als Armuts- und Schuldenprävention für junge Erwachsene.

Ausgabe bestellen

Zeso 3/23: Beratung: Suche nach der richtigen Methode

Impulse für die Gespräche mit Klientinnen und Klienten

Die Beratung in der Sozialhilfe ist ein zentraler Faktor auf dem Weg zur Lösung individueller Probleme. Sie hat aber auch zahlreiche Zielsetzungen zu erfüllen und ist damit höchst anspruchsvoll für die Beratenden. Für Sozialarbeitende ist dies aufgrund von Ressourcenknappheit eine grosse Herausforderung. Wie begegnet man Aggressionen, wie können von der Sozialhilfe unterstütze aus ihrer Perspektivlosigkeit herausholt werden? Manchmal ist schon nur die Kontaktaufnahme schwierig. Diese Ausgabe widmet sich verschiedenen Beratungsansätzen und stellt Konzepte vor, welche die Beratung erleichtern oder verbessern können.

Ausgabe bestellen

Zeso 2/23: Ausgesteuert - und dann?

Zusammenarbeit stärken und von Betroffenen lernen

Je läger die Arbeitslosigkeit andauert, umso anspruchsvoller ist es, in den Arbeitsmarkt zurückzukehren. Es ist daher zentral, rasch zu handeln und die Zeit optimal zu gestalten, umso mehr, wenn es zur Ausssteuerung kommt. Dieser Moment ist für Betroffene oft dramatisch. Die Frage ist, was getan werden kann, um den Gang zum Sozialdienst zu vermeiden. Job Coaches kommen in Bern kurz vor der Aussteuerung als letzter Zug in den Arbeitsmarkt zum Einsatz, offenbar mit Erfolg. In der Waadt gibt es Ausbildungsprogramme, in Freiburg einen Integrationspool. 

Ausgabe bestellen

Zeso 1/23: Soziale Integration

Während die berufliche Integration klare Ziele verfolgt, nämlich die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt und somit die wirtschaftliche Unabhängigkeit, ist die soziale Integration komplexer. Im Berufsalltag von Sozialarbeitenden fehlt es oft an der Zeit für entsprechende Beratung und/oder an Ressourcen ein passendes Angebot zu finden. Die soziale Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gibt Betroffenen jedoch das Gefühl, trotz Erwerbslosigkeit etwas «wert» zu sein und ist somit Voraussetzung für ein würdevolles Leben. 

Ausgabe bestellen

Forum SKOS und Städteinitiative

Die Zukunft der Sozialdienste – Ansätze zur Bewältigung aktueller Herausforderungen