Normes CSIAS actuelles
fileadmin/_processed_/8/c/csm_Publikationen_3000x720_8e76f155d4.jpg

Grundbedarf in den SKOS-Richtlinien - eine Studie des Büro BASS

Wie viel Sozialhilfe auf Unterstützung angewiesene Personen für den Lebensunterhalt erhalten sollen, führt immer wieder zu Diskussionen. In einigen Kantonen werden immer wieder Vorstösse zur Kürzung des Grundbedarfs eingereicht. Die SKOS hat sich deshalb entschlossen, die Berechnung des Grundbedarfs wissenschaftlich überprüfen zu lassen.

Das Büro BASS daher im Auftrag der SKOS eine Studie verfasst, die nun die für den öffentlichen Diskurs nötigen Fakten liefern soll. Sie würdigt das verwendete Berechnungsmodell, beurteilt die im Detail getroffenen Vorannahmen  (Warenkorb, Äquivalenzskalen, Vergleichsgruppe), die Basis der konkreten Berechnung des sog. SKOS-Grundbedarfs einfliessen. Schliesslich  gehen die Autoren auch der Frage nach, ob und wo die betroffenen Haushalte Abstriche machen könnten.

Die SKOS hat einen Kommentar dazu verfasst.

Download Studie

SKOS-Forum/Städteinitiative-Tagung der Leitenden Angestellten: «Agenda 2030: Soziale Nachhaltigkeit in der Sozialhilfe» - jetzt anmelden!

Donnerstag, 22. September 2022, Stadttheater Olten

Die Menschheit von der Tyrannei der Armut und der Not zu befreien, unseren Planeten zu heilen und zu schützen. Dies ist das Ziel der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Wo steht die Schweiz bei der Umsetzung der Sozialen Sustainable Goals? Was bedeuten sie konkret für die Sozialhilfe? Kann Nachhaltigkeit im Beratungsalltag und in der Methodik berücksichtigt werden? Wie kann sich die Hilfe zur Selbsthilfe nachhaltig entfalten? Fragen zur Reduktion sich fortsetzender Prekarität, zur Chancengleichheit in der Bildungslaufbahn und nachhaltiger sozialer und beruflicher Integration werden am Forum 2022 diskutiert.



Weitere Informationen und Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.