SKOS-Richtlinien 2021
fileadmin/_processed_/e/a/csm_Beratung_3000x720_7be9a0f29e.jpg

Beratung für Institutionen

Die SKOS berät ihre Mitglieder in Fragen zu den SKOS-Richtlinien, zum Sozialhilferecht und verwandten Rechtsgebieten. Beratung zur Anwendung der SKOS-Richtlinien und zum allgemeinen Sozialhilferecht steht kostenlos allen Mitgliedern offen. Vertiefte Beratung zu komplexen Fragestellungen ist kostenpflichtig, wird jedoch zu attraktiven Pauschalen erbracht.

SKOS-Beratungsforum (kostenlos)

Mitarbeitende von SKOS-Mitgliedern können sich für das SKOS-Beratungsforum registrieren und erhalten so Zugriff auf eine stetig wachsende interaktive Wissens-Datenbank, auf der neue Fragen innerhalb weniger Tage beantwortet und nach Kantonen geordnet werden. Anfragen können auch anonym gestellt werden.

Registrierung für SKOS Mitglieder, oder jetzt Mitglied werden

Persönliche Beratung (kostenpflichtig)

Für eine persönliche Beratung per E-Mail oder Telefon bietet die SKOS die kostenpflichtige SKOS-Beratung (vormals SKOS-Lineplus). In diesem Rahmen können vertiefte rechtliche Abklärungen, Hilfe bei komplexen Unterstützungsfällen und Zusatzdienstleistungen erbracht werden. Die Kosten werden in Form einer Jahrespauschale erhoben, die von der Grösse des Sozialdiensts abhängig ist. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen. 

Einführungskurs: Digitalisierung im Kontext der öffentlichen Sozialhilfe - jetzt anmelden!

Der Einführungskurs umfasst zwei aufeinander aufbauende Halbtage und findet am 18. Januar 2022 und 12. April 2022 in Olten statt. 
Der Kurs vermittelt relevantes Grundlagenwissen, um sich in den Themen der Digitalisierung im Kontext der Sozialhilfe zu orientieren und Handlungsmöglichkeiten auf unterschiedlichen Ebenen kennen zu lernen.

Weitere Informationen und Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.