aktuelle SKOS Richtlinien

SKOS Positionspapier zu IV-Verfahren

Die Prüfung von Ansprüchen gegenüber der Invalidenversicherung (IV) nimmt in der Regel viel Zeit in Anspruch. Die Dauer der IV-Verfahren von der Neuanmeldung bis zur Rentenzusprache hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich verlängert. 2008 wurden 16 Prozent aller Rentenzusprachen im Zeitraum zwischen 5 und 8 Jahren nach der Anmeldung gesprochen, 2013 waren es 29 Prozent.

Die SKOS hat deshalb ein Positionspapier zu dieser Problematik erarbeitet. Es soll als Grundlage für die gemeinsame Suche nach Lösungen dienen. Es werden darin Überlegungen skizziert, wie Wartezeiten im IV-Verfahren verkürzt werden können und worauf die Sozialhilfe bei der Begleitung von unterstützten Personen im IV-Verfahren achten sollte.

Positionspapier