Der Bund will pflegende und betreuende Angehörige entlasten

In der Schweiz pflegen und betreuen pro Jahr rund 140'000 Personen im Erwerbsalter regelmässig Angehörige. Um die Situation für betreuende Angehörige zu verbessern, will der Bundesrat bis 2017 eine entsprechende Vernehmlassungsvorlage ausarbeiten lassen.

Arbeitnehmende sollen etwa das Recht haben, sich an ihrem Arbeitsplatz kurzfristig freistellen zu lassen, um ein krankes Familienmitglied zu pflegen. Weiter will der Bundesrat die Bereuungsarbeit besser anerkennen. Neben den gesetzlichen Massnahmen ist geplant, auch Entlastungsangebote auszubauen.

Medienmitteilung Bundesrat