Ein Fachverband mit starker Stimme

Die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe SKOS ist der nationale Fachverband für Sozialhilfe. Mitglieder der SKOS sind alle Kantone, viele Gemeinden, verschiedene Bundesämter und private Organisationen des Sozialwesens. Die SKOS setzt sich für die Ausgestaltung und Entwicklung einer fairen und wirksamen Sozialhilfe in der Schweiz ein.

Weitere Informationen


SKOS-Position zur Berner Teilrevision des Sozialhilfegesetzes

Im Januar hat der Regierungsrat des Kantons Bern die Eckpunkte für eine Teilrevision des Sozialhilfegesetzes bekannt gegeben. Unter anderem soll der Grundbedarf um 10% gekürzt werden. Die SKOS beurteilt die vorgeschlagene Gesetzesänderung kritisch und hat ihre Argumente in 9 Punkten festgehalten.

Zum Dokument


Nationale Tagung Biel: Investitionen in Bildung lohnen sich

An der Nationalen SKOS-Tagung diskutierten 250 Fachleute Bildungsprojekte und -strategien, die es ermöglichen sollen, die Abhängigkeit von der Sozialhilfe zu verhindern.

Präsentationen
Medienmitteilung


SKOS-Mitgliederversammlung: Aktivierungspolitik in der Sozialhilfe

18. Mai, Freiburg

Seit rund 20 Jahren prägt das Paradigma der Aktivierung die Schweizer Sozialpolitik. Wie aktuell ist das Paradigma heute?

Programm und Anmeldung


SKOS-Richtlinien als Website verfügbar

Die SKOS-Richtlinien werden neu in einer Online-Version publiziert.

richtlinien.skos.ch


SKOS-Line plus: Beratungsangebot für SKOS-Mitglieder

Die SKOS baut das elektronische Beratungsangebot für ihre Mitglieder aus: Nebst der SKOS-Line steht den Mitgliedern neu die SKOS-Lineplus für vertiefte juristische Abklärungen und Beratung bei komplexen Unterstützungsfällen zur Verfügung. Mehr


ZESO - die Zeitschrift für Sozialhilfe

Die Zeitschrift für Sozialhilfe (ZESO) berichtet über aktuelle Themen der Sozialhilfe und der Sozialpolitik und führt Interviews mit Fachpersonen aus Politik, Wissenschaft und Institutionen. Sie porträtiert im Sozialbereich tätige Menschen, beantwortet Fragen zu den SKOS-Richtlinien und verbindet die Forschung mit der Praxis. Die viermal im Jahr erscheinende Zeitschrift ist im Jahresabonnement erhältlich.